Portraits: Fragen & Antworten

Wie läuft ein Shoo­ting ab?

Diana Tischler Portrait

Wenn Ihr Inter­es­se an einem Por­trait-Shoo­ting mit mir habt, schreibt mir ein­fach eine Mail und erzählt mir von Euren Vor­stel­lun­gen. Ich mel­de mich dann umge­hend bei Euch mit kon­kre­ten Vor­schlä­gen, wie wir vor­ge­hen kön­nen, und mit einer detail­lier­ten Preis­lis­te. Ihr könnt Euer Shoo­ting als Ein­zelshoo­ting, zu zweit oder als Fami­li­en­s­hoo­ting buchen.

Hilf­reich ist es immer, wenn Ihr mir vor­ab ein paar Fotos zeigt, die ver­an­schau­li­chen, was Ihr Euch in etwa vor­stellt. Viel­leicht habt Ihr schon eine Idee für eine Loca­ti­on, oder wir suchen zusam­men einen pas­sen­den Ort aus. Ter­min und Zeitpunkt/Zeitraum ori­en­tie­ren wir an unse­rem indi­vi­du­el­len Plan, eben­so, ob ein Assis­tent beim Shoo­ting dabei sein soll­te. Sind alle Eck­da­ten geklärt, hal­te ich die­se in einem Ver­trag fest, den wir bei­de unter­schrei­ben. Damit habt Ihr mich fest gebucht.

Beim Shoo­ting selbst gehen wir ziel­ge­rich­tet vor, las­sen uns aber auch Frei­räu­me, spon­ta­ne Ideen auf­zu­grei­fen. Die Mög­lich­kei­ten hier­zu vari­ie­ren je nach gebuch­ter Shoo­ting-Zeit. Selbst­ver­ständ­lich könnt Ihr bereits wäh­rend des Shoo­tings immer wie­der die Zwi­schen­er­geb­nis­se begut­ach­ten, um ggf. Eure wei­te­re Positionierung/Mimik/Gestik dar­an zu ori­en­tie­ren. Hier­bei nennt Ihr mir Eure Favo­ri­ten, die nach­her in Eure Bild­aus­wahl kommen.

Kurz nach dem Shoo­ting erhal­tet Ihr Eure Bild­aus­wahl in Form einer Vor­sch­au­ga­le­rie (kom­pri­mier­te Bil­der mit voll­flä­chi­gem Was­ser­zei­chen). Aus die­sen Bil­dern sucht Ihr Euch in Ruhe Eure liebs­ten Bil­der aus (ent­spre­chend der im Paket gebuch­ten Anzahl; eine höhe­re Bild­an­zahl könnt Ihr natür­lich jeder­zeit zubu­chen). Eure so aus­ge­wähl­ten Bil­der erhal­tet Ihr dann nach­be­ar­bei­tet und in vol­ler Auf­lö­sung ca. 2–3 Wochen nach dem Shooting.

Wie viel kos­tet ein Shooting?

Diana Tischler Portrait

Der Preis für ein Por­trait-Shoo­ting ori­en­tiert sich zunächst an der Län­ge des Shoo­tings sowie dar­an, ob Ihr eine Ver­öf­fent­li­chung der Bil­der gestat­tet — in die­sem Fall gebe ich Euch einen Preis­nach­lass. Ein klei­nes Shoo­ting (ca. 30 Minu­ten, Ihr bekommt mind. 8 bear­bei­te­te Por­traits aus Eurer Aus­wahl) mit Eurem Ein­ver­ständ­nis zur Ver­öf­fent­li­chung der Bil­der gibt es bereits für 150 Euro. Ein Medi­um-Shoo­ting (ca. 1,5 Stun­den, mind. 25 bear­bei­te­te Por­traits aus Eurer Aus­wahl) gibt es ab 350 Euro, und ein gro­ßes Shoo­ting (ca. 3 Stun­den, mind. 40 bear­bei­te­te Por­traits aus Eurer Aus­wahl) ab 600 Euro. Beim gro­ßen sowie beim Medi­um-Shoo­ting ist ein per­sön­li­ches Vor­ge­spräch inklu­si­ve. Im klei­nen Shoo­ting gebe ich Euch außer­dem eine Beau­ty-Retu­sche auf ein Bild Eurer Wahl; im Medi­um-Shoo­ting auf zwei Bil­der, und im gro­ßen Shoo­ting auf drei Bil­der. Zusätz­li­che Bil­der aus den Shoo­tings sowie zusätz­li­che Retu­schen kön­nen natür­lich dazu­ge­bucht wer­den. Eine detail­lier­te Preis­lis­te schi­cke ich Euch ger­ne auf Anfrage.

Hast Du ein Stu­dio? Wo foto­gra­fie­ren wir?

Diana Tischler Portrait

Ich habe kein Foto-Stu­dio, son­dern kom­me mit mei­nem Equip­ment zum Shoo­ting-Ort. Die­ser kann fast über­all sein: In der Natur, auf einem still­ge­leg­ten Indus­trie­ge­län­de, in der Stadt, auf dem Land, bei Euch zu Hau­se…. Es gibt unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten! Lasst mich Eure Ideen wissen.

Auf die­se Wei­se sind wir sehr fle­xi­bel, aber oft auch abhän­gig vom Wet­ter. Soll­te Regen ange­kün­digt sein, mel­de ich mich am Tag vor unse­rem Shoo­ting bei Euch und wir bespre­chen ggf.  noch mal unse­ren Loca­ti­on-Plan oder suchen einen Ersatztermin.

Foto­gra­fierst Du uns auch zu mehreren?

Natür­lich! Neben Ein­zelshoo­tings foto­gra­fie­re ich Euch gern auch zu zweit / mit Freun­den oder bei einem Team-/Fa­mi­li­en­s­hoo­ting. Die­se Din­ge legen wir im Vor­aus fest. Sprecht mich ein­fach an, und ich mache Euch ein indi­vi­du­el­les Angebot.

Hast Du einen Sty­lis­ten / Assistenten?

Diana Tischler Portrait

Vie­le (Amateur-)Modelle sty­len sich ger­ne selbst, da sie sich und ihre eige­nen Vor­lie­ben i.d.R. am bes­ten ken­nen. Auf Wunsch brin­ge ich Euch aber einen Sty­lis­ten mit (kos­ten­pflich­tig).

Ein Assis­tent ist je nach Bild­wunsch und Situa­ti­on erfor­der­lich für die Ein­rich­tung und Bereit­stel­lung von Equip­ment, Hil­fe­stel­lung beim Gestal­ten von Sze­nen, Hal­ten von Reflek­to­ren etc.

Ihr könnt solch einen Assis­ten­ten gern selbst mit­brin­gen (die­ser soll­te dann genü­gend Zeit und Geduld mit­brin­gen und das Shoo­ting nicht beein­flus­sen oder stö­ren.) Bei Bedarf kann auch ich einen Assis­ten­ten mit­brin­gen (kos­ten­pflich­tig).

Darf ich zum Shoo­ting jeman­den mitbringen?

Wenn Ihr Euch damit woh­ler fühlt, könnt Ihr gern eine (1) Per­son zum Shoo­ting mit­brin­gen. Die­se Beglei­tung soll jedoch das Shoo­ting nicht beein­flus­sen oder stö­ren und Euch nicht ablen­ken. Ist ein Assis­tent not­wen­dig, kann die beglei­ten­de Per­son die­se Auf­ga­be evtl. übernehmen.

Was pas­siert bei der Nachbearbeitung?

Diana Tischler Portrait

Die Nach­be­ar­bei­tung der aus­ge­wähl­ten Por­traits beinhal­tet eine Grund­kor­rek­tur, d.h. Licht- und Farb­kor­rek­tur, Aus­rich­tung und Zuschnitt sowie Stil­an­pas­sung. Auch tem­po­rä­re Merk­ma­le wie Pickel, Augen­rin­ge u.ä. wer­den kor­ri­giert oder abgeschwächt.

Je nach gebuch­tem Paket erhal­tet Ihr auf ein­zel­ne Bil­der aus Eurer Aus­wahl eine zusätz­li­che Beau­ty-Retu­sche. Hier­bei wer­den einer­seits klei­ne „Schön­heits­feh­ler“ (wie Haut­un­rein­hei­ten, Fal­ten oder Zahn­ver­fär­bun­gen) je nach Wunsch ent­we­der besei­tigt oder soweit gemil­dert, dass die Ori­gi­na­li­tät des Gesich­tes erhal­ten bleibt. Dar­über hin­aus wird eine dezen­te Glät­tung und Model­lie­rung der Haut im Gesicht und am Kör­per durch geziel­te Licht- und Schat­ten­set­zung erreicht. Beau­ty-Retu­schen für wei­te­re Bil­der aus Eurer Aus­wahl könnt Ihr natür­lich jeder­zeit hinzubuchen.

Genaue­res hier­zu sowie ein Bei­spiel fin­det Ihr hier.

Nach 2–3 Wochen bekommt Ihr Eure fina­len Bil­der als JPGs in vol­ler Auf­lö­sung und ohne Was­ser­zei­chen als pass­wort­ge­schütz­te Gale­rie zum Down­load. Bei Bedarf könnt Ihr aus die­ser Gale­rie auch direkt Papier­ab­zü­ge oder ande­re Foto­pro­duk­te bestel­len. Die Gale­rie ist 4 Wochen lang für Euch freigeschaltet.

Wie sind die Nut­zungs- und Ver­öf­fent­li­chungs­rech­te geregelt?
Diana Tischler Portrait

Wenn Ihr bei mir ein Shoo­ting bucht, dann könnt Ihr die Bil­der, die ich an Euch aus­lie­fe­re, pri­vat zeit­lich und räum­lich unbe­grenzt nut­zen. Ich freue mich, wenn Ihr mich bei Ver­öf­fent­li­chun­gen als Refe­renz angebt. Eine nach­träg­li­che Bild­be­ar­bei­tung / Bild­ma­ni­pu­la­ti­on Eurer­seits, die den Bild­cha­rak­ter deut­lich ver­än­dert und zur Ver­öf­fent­li­chung gedacht ist, soll­tet Ihr zuvor mit mir abstim­men. I.d.R. wer­den bei Ver­öf­fent­li­chung eines so mani­pu­lier­ten Bil­des der Foto­graf und der nach­träg­li­che Bear­bei­ter des Bil­des sepa­rat genannt.

Als Urhe­be­rin darf auch ich grund­sätz­lich die Bil­der zeit­lich und räum­lich unbe­grenzt nut­zen; aller­dings setzt eine Ver­öf­fent­li­chung von Bil­dern, auf denen Ihr abge­bil­det seid, Euer Ein­ver­ständ­nis vor­aus. Für mich per­sön­lich ist die Ver­öf­fent­li­chung ein­zel­ner Bil­der als Refe­renz von gro­ßer Bedeu­tung. Heut­zu­ta­ge ist die Online-Gale­rie eines Foto­gra­fen sei­ne wich­tigs­te Visi­ten­kar­te. Daher habe ich Inter­es­se dar­an, die schöns­ten Bil­der von Euch auf mei­nem Port­fo­lio (Web­sei­te und sozia­le Netz­wer­ke) zu zei­gen. Aus die­sem Grund bie­te ich neben mei­nen regu­lä­ren Prei­sen auch ver­güns­tig­te Vari­an­ten an, wenn ich Bil­der ver­öf­fent­li­chen darf: Eure Zustim­mung zur Ver­öf­fent­li­chung ist mir eini­ges wert. Die Aus­wahl der Bil­der, die ich dann auf mei­nem Port­fo­lio zei­ge, spre­che ich mit Euch ab, und ich wer­de Eure Namen nicht nen­nen, wenn Ihr es nicht möchtet.

Bekom­me ich auch die unbe­ar­bei­te­ten Fotos?

Beim Shoo­ting wer­den deut­lich mehr Fotos ent­ste­hen, als Ihr spä­ter erhal­tet. Das liegt dar­an, dass ich von einer Sze­ne gern meh­re­re Bil­der mache, um eine mög­lichst brei­te Aus­wahl zu haben. Jede Auf­nah­me erhält von mir einen prü­fen­den Blick. Gemein­sam legen wir fest, wel­che der Auf­nah­men in Eure Aus­wahl­ga­le­rie kom­men sol­len, aus der Ihr spä­ter Eure fina­len Bil­der aus­wählt. Die­se wer­de ich für Euch nach­be­ar­bei­ten und dann an Euch ausliefern.

Unbe­ar­bei­te­te Bil­der aus Mehr­fach­aus­lö­sun­gen oder „Aus­schuss“ (z.B. geschlos­se­ne Augen, Unschär­fe, ungüns­ti­ge Belich­tung etc.) gebe ich bei Auf­trä­gen grund­sätz­lich nicht her­aus. Ich betrach­te die Foto­gra­fie durch­aus auch als Hand­werk und sehe es als mei­ne defi­nier­te Auf­ga­be, Euch aus­schließ­lich das Bes­te abzu­lie­fern. Auch die unent­wi­ckel­ten Roh­da­ten (RAWs