Family Stories

Bei einer Familienreportage treffe ich mich am liebsten mit Euch irgendwo im Freien – in einem Park, in der Stadt, in Eurem Garten – und dokumentiere Euer Miteinander. Auch Home Storys sind möglich – bei Euch daheim, in vertrauter Umgebung. Das ist vor allem für Fotos mit Euren Allerkleinsten eine gute Möglichkeit.

Die Bilder, die wir machen, geben Eure Momente echt und authentisch wieder – Situationen, die Ihr festhaltet, und Erinnerungen, die Ihr in Bildern bewahrt.

Ein Shooting verschenken

Natürlich könnt Ihr Eurer oder Eurem Liebsten auch ein Shooting schenken.
Das ist eine wunderschöne Idee, denn Ihr schenkt damit Erinnerungen!

Foto-Gutschein von Diana Tischler Fotografie Karlsruhe

Investition

Mini-Reportage

290
  • 1 Stunde Shooting-Zeit
  • ca. 20 bearbeitete Bilder
    als .JPG-Dateien in voller Auflösung
    zum Download
  • Online-Galerie

Medium-Reportage

450
  • 2 Stunden Shooting-Zeit
  • ca. 35 bearbeitete Bilder
    als .JPG-Dateien in voller Auflösung
    zum Download
  • Online-Galerie

Grosse Reportage

550
  • 3 Stunden Shooting-Zeit
  • ca. 50 bearbeitete Bilder
    als .JPG-Dateien in voller Auflösung
    zum Download
  • Online-Galerie

Die Anfahrt ist im Umkreis von 20 km um 76185 Karlsruhe inklusive, danach 0,30€/km.
Ich garantiere eine Speicherung der ausgewählten Bilddateien für 1 Jahr.

Fragen & Antworten

Für Familienbilder bietet sich ein kleiner Ausflug an, oder ich dokumentiere Euer Miteinander in Eurer vertrauten Umgebung. Für Babyreportagen komme ich am liebsten zu Euch nach Hause. Dort sind die Umgebung, die Gerüche und die Stimmen für den kleinen Menschen vertraut, und Ihr könnt auf Unvorhergesehenes besser reagieren. Am liebsten dokumentiere ich Eure echten gemeinsamen Momente in Eurer echten Umgebung. Ich mag es, wenn die Aufnahmen etwas Persönliches haben und Ihr Eure eigene Individualität auf den Bildern wiedererkennt.

 

Wenn Ihr Interesse habt, mich zu buchen, schickt mir eine kurze E-Mail und schreibt mir, wer Ihr seid und welche Art Bilder Ihr gern hättet. Ich werde Euch daraufhin einige Vorschläge zur Realisierung machen.

Möchtet Ihr mich verbindlich buchen, dann klären die konkreteren Möglichkeiten miteinander: Was sind Eure Wünsche, was ist möglich, wie gestalten wir unser Shooting und welche Alternativen gibt es, wenn sich etwas kurzfristig ändert? Unsere Vereinbarungen sowie das vereinbarte Honorar halte ich in einem Vertrag fest, den ich Euch zusende. Mit unterschriebenem Vertrag habt Ihr mich dann verbindlich gebucht.

Ich freue mich auf Eure Anfrage!

Nach zwei bis vier Wochen, je nach Umfang des Shootings, bekommt Ihr die vereinbarte Anzahl Bilder in einer passwortgeschützten Galerie, aus der Ihr bei Bedarf auch Abzüge in verschiedenen Ausführungen bestellen könnt. Die Galerie ist vier Wochen lang für Euch freigeschaltet. Zusätzlich erhaltet Ihr die Bilder als JPG-Dateien in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen wahlweise auf DVD oder als Download-Link.

Nach dem Shooting selektiere und korrigiere ich die Bilder: Alle selektierten Bilder erhalten von mir eine Grundkorrektur. Hierzu zählen Licht- und Farbkorrektur, Stilanpassung durch den zielgerichteten Einsatz diverser Filter, Ausrichtung und Zuschnitt. Habt Ihr mir im Vorfeld bestimmte Wünsche und Vorstellungen an den Bearbeitungsstil mitgeteilt, so richte ich mich gerne danach. Habt Ihr keine ausgewiesenen Vorstellungen, schaut Euch gern meine Referenzen an, um zu sehen, wie meine Bilder aussehen können.

Personen bzw. Gesichter korrigiere ich bei Baby- und Familienreportagen nur minimal. Die Korrektur eines Pickels ist kein Problem, aber Dinge wie weitergehende Hautretusche und andere Bildmanimulationen sind Zusatzleistungen, die ich Euch auf Wunsch gern an einzelnen Bildern mache, aber gesondert abrechne.

 

I.d.R. mache ich deutlich mehr Fotos als Ihr später erhaltet. Das liegt daran, dass ich von einer Szene gern viele Bilder mache, um eine möglichst breite Auswahl zu haben. Nur das Beste davon selektiere ich und bearbeite es auch nach. Dies sind die Bilder, die Ihr bekommt, und all diese erhalten von mir zuvor eine Korrektur (wie Stilanpassung, Ausrichtung, Zuschnitt, Licht- und Farbkorrektur). Ich betrachte die Fotografie durchaus auch als Handwerk und sehe es als meine definierte Aufgabe, Euch ausschließlich das Beste abzuliefern.

Unbearbeitete Bilder aus Mehrfachauslösungen oder „Ausschuss“ (z.B. falsches Schärfeverhältnis, ungünstige Belichtung etc.) gebe ich bei Aufträgen grundsätzlich nicht heraus. Gleiches gilt für die unentwickelten Rohdaten (RAWs).

Selbstverständlich könnt Ihr bereits während des Shootings immer wieder die Zwischenergebnisse begutachten.

Es kommt darauf an. Vom Ablauf her ist es geschickt, wenn die Babyfotos zunächst ohne zu viel Aufregung gemacht werden können. Je mehr Personen sich um das kleine Fotomodel herum tummeln, desto unruhiger ist die Atmosphäre, und auch für mich selbst ist das Arbeiten dann schwieriger. Eine ruhige, intime Atmosphäre führt i.d.R. zu den schönsten Ergebnissen.

Am liebsten erschaffe ich echte, authentische Dokumentationen, in Eurer Umgebung und mit Euren vertrauten Dingen. Gerne bringe ich auch eigene Requisiten mit; Gestaltungsfragen, die Euch besonders wichtig sind, klären wir vorab, sie ergeben sich jedoch auch oft spontan aus Situationen heraus. Mir ist es wichtig, dass wir uns hier Freiräume lassen, denn ein Baby-Shooting lässt sich schlecht vorab akribisch durchplanen. Die Möglichkeiten zur Umsetzung von Ideen variieren je nach Eurer gebuchten Shooting-Zeit.

 

Ihr könnt die Bilder, die ich an Euch ausliefere, privat zeitlich und räumlich unbegrenzt nutzen. Ich freue mich, wenn Ihr mich bei Veröffentlichungen als Referenz angebt. Eine nachträgliche Bildbearbeitung / Bildmanipulation Eurerseits, die den Bildcharakter deutlich verändert und zur Veröffentlichung gedacht ist, solltet Ihr zuvor mit mir abstimmen. I.d.R. werden bei Veröffentlichung eines so veränderten Bildes der Fotograf und der nachträgliche Bearbeiter des Bildes separat genannt.

 

Als Urheberin darf auch ich grundsätzlich die Bilder zeitlich und räumlich unbegrenzt nutzen; allerdings setzt eine Veröffentlichung von Bildern, auf denen Ihr oder Eure Familie abgebildet seid/ist, Euer Einverständnis voraus. Für mich persönlich ist die Veröffentlichung einzelner Bilder als Referenz von großer Bedeutung, denn heutzutage ist die Online-Galerie eines Fotografen seine wichtigste Visitenkarte. Daher habe ich Interesse daran, die schönsten Bilder auf meinem Portfolio (Webseite bzw. soziale Netzwerke) zu zeigen. Aus diesem Grund werde ich Euch nach dem Shooting möglicherweise fragen, ob ich einzelne Bilder in meinem Portfolio zeigen darf, und freue mich, wenn Ihr zustimmt.

Passiert etwas Unvorhergesehenes, das den geplanten Termin über den Haufen wirft, informiert mich bitte so bald wie möglich darüber. Wir besprechen dann gemeinsam, wie wir weiter vorgehen wollen und suchen einen Ersatztermin.